Gästebuch

Gästebuch

Ich freue mich auf jeden Kommentar oder Eintrag ins Gästebuch. Bitte nehmt euch die Zeit!!





20.08.10

Brauchtum


Mitte August bin ich zu einem Kurs nach Höchstädt gefahren. Darüber berichte ich euch demnächst. Aber auf der Fahrt sind mir mehrere Hochzeitsbäume aufgefallen, die ich euch heute zeigen möchte.


Das Hochzeitsbaum stellen ist ein alter Hochzeitsbrauch der von den Bauernhöfen auf dem Lande herrührt. Dort war ja immer Nachwuchs nötig, damit der Hof nicht ausstarb. Zur ständigen Erinnerung daran stellte man einen Baum auf, der an die Hochzeit und den Nachwuchs erinnern sollte.


Er wurde mit Storch, Kinderwagen, Puppen, Kinderwäsche usw. geschmückt und sollte so ständig an die Aufgabe des Kinderkriegens erinnern. Auf einem Schild stand was erwartet wurde, und traf der Nachwuchs nicht ein, konnte es richtig teuer werden, denn dann mußten alle wieder eingeladen und beköstigt werden.

Obwohl die Höfe ja weniger geworden sind, hält man auch ohne Hof in Bayern an dieser Tradition fest und so sieht man in den Frühjahrs- und Sommermonaten meist viele neue Bäume aufgestellt, die dann für 1 Jahr stehen bleiben.


Hier an diesem Baum kann man sehr viel über das Brautpaar erfahren. Oben natürlich der Storch, der nach der Legende die Kinder bringt.


Darunter die Namen des Brautpaares. In der ersten Reihe das Bett der Beiden, mit rechts dem Ergebnis durch den Kinderwagen dargestellt. Andreas arbeitet bei Weltbild, ist bei der freiwilligen Feuerwehr und sein Hobby hat etwas mit dem Gewehr zu tun. Stefanie arbeitet in einem Büro am PC, fährt gerne Fahrrad und hat ebenfalls etwas mit dem Schießen zu tun. Hier ist diesmal das Herz leer geblieben, aber eigentlich ist auch alles gesagt.


Hier ist es etwas anders dargestellt. So kenne ich es aus dem Ruhrgebiet, allerdings ohne das Herz und die Aufgabe bei fehlendem Nachwuchs eine weitere Feier auszurichten. Einfach als Kindersegenswunsch. Hier hatte ich schon mal von einem traurigen Erlebnis in meiner Kindheit damit berichtet.

Soviel für heute.


Kommentare:

Petra.......die sticklady hat gesagt…

Hallo Guilitta,
Bei uns werden auch solche Dinge zur Hochzeit aufgestellt, aufgehängt aufs Dach gebracht;-)
Bleibt aber kein Jahr stehen und ohne Fest nach nem Jahr.
LG
Petra

Kunzfrau hat gesagt…

Das ist ein schöner Baruch finde ich. Ich kannte das bisher nicht. Schade, dass ich erst heute davon erfahre. mein Großcousin heiratet morgen. da hätten wir doch glatt so einen Baum basteln können!

Gruß Marion

Marie-Louise hat gesagt…

Schön das es solche Brauche noch gibt, danke für die Bilder.
Ganz liebe Grüsse Marie-Louise